Energieausweis

Der Energieausweis ist ein Dokument, das ein Gebäude energetisch bewertet.

Nach den Richtlinien der neuen Energiesparverordnung (EnEV 2007) werden Energieausweise ab 1. Juli 2008 sukzessive zur Pflicht.

Man unterscheidet zwischen einem Verbrauchsausweis und einem Bedarfsausweis.

Verbrauchsausweis

Bei dieser Berechnung wird der Energieverbrauch der letzten 3 Jahre zugrunde gelegt. Ein Vor-Ort-Termin ist normalerweise nicht notwendig, sofern die Verbrauchsdaten vorliegen. Gültigkeit hat dieser 10 Jahre ab Ausstellungstermin.

Bedarfsausweis

Bei dieser Berechnung werden sämtliche Gebäudedaten erfasst. Ein Vor-Ort-Termin ist dabei notwendig, sofern die Gebäudedaten nicht in den Bauunterlagen enthalten sind. Berechnet wird der tatsächliche Energiebedarf. Gültigkeit hat auch dieser 10 Jahre ab Ausstellungstermin. Die Preisgestaltung richtet sich nach dem Zeitaufwand.

Termine

Für bestehende Gebäude muss bei Verkauf, Vermietung, Verpachtung oder Leasing eines Gebäudes dem Interessenten auf Verlangen ab dem 1. Juli 2008 ein Energieausweis zugänglich gemacht werden. Dabei besteht in einer Übergangsfrist bis 1. Oktober 2008 noch die Möglichkeit für alle Gebäudeeigentümer, sich einen preiswerten Verbrauchsausweis erstellen zu lassen.

Wer als Hauseigentümer sein Heim also weder verkaufen noch vermieten möchte, benötigt auch keinen Energieausweis.

Grundsätzlich können Energieausweise für bestehende Gebäude entweder auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfs oder des gemessenen Energieverbrauchs ausgestellt werden. Dabei gelten folgende differenzierte Regelungen:

Bei Errichtung, Änderung oder Erweiterung von Gebäuden ist nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) ein Energiebedarfsausweis auszustellen.

  • Für Wohngebäude mit max. 4 Wohnungen mit Bauantrag vor 1. November 1977 müssen Energieausweise ab 1. Oktober 2008 auf der Grundlage des Energiebedarfs ausgestellt werden. Ausnahmen gelten für Gebäude, die schon bei der Fertigstellung die Anforderungen der Wärmeschutzverordnung 1977 erfüllt haben oder nachträglich auf diesen Stand gebracht wurden.
  • Für Nichtwohngebäude besteht Wahlfreiheit zwischen Energiebedarf oder -verbrauch als Basis des Energieausweises.

Dem Energieausweis sind Vorschläge für die Verbesserung der Energieeffizienz des Gebäudes (kostengünstige Modernisierungsvorschläge für Bestandsgebäude) beizufügen, sofern kostengünstige Modernisierungsmaßnahmen möglich sind.

Kosten für einen Verbrauchsausweis durch Fa. expert|Hausverwaltung sind:

1-2 Familienwohnhaus 35,00 € (inkl. MwSt) / Haus
3-5 Familienwohnhaus 15,00 € (inkl. MwSt) / Wohneinheit
ab 6 Familienwohnhaus 10,00 € (inkl. MwSt) / Wohneinheit

Kosten für einen Bedarfsausweis erfragen Sie bitte, da es auf den tatsächlich anfallenden Aufwand ankommt. Es hängt davon ab, ob die Daten vor Ort aufgenommen werden müssen oder diese von dem Eigentümer des Gebäudes übergeben werden können.

Bei Fragen senden Sie uns eine E-Mail.

Wenn Sie sich von uns einen Energieausweis erstellen lassen wollen, füllen Sie bitte dieses verlinkte Formular aus und senden Sie es unterschrieben an uns zurück.